Aktuelles


Deutschlandradio Kultur sendet am 03.06.2012 um 20.03h

Das Konzert von Samstagabend unter dem Motto "Eigenwillig, Originell, Inspirierend" wurde von Deutschlandradio Kultur aufgezeichnet und wird am 03.06.2012 um 20.03h übertragen.

Gerade die Kammermusik für Blasinstrumente stellt an ihre Interpreten herausragende Anforderungen an Technik und Virtuosität, verlangt gleichzeitig aber auch ein hohes Maß an Musikalität und Stilempfinden. Meisterwerke dieses außergewöhnlichen Repertoires aus Klassik, Romantik und dem französischen Neoklassizismus sind in diesem Konzert versammelt – ein kammermusikalisches Feuerwerk der Extraklasse!

Weiterlesen …

Tage voller Klang und Schönheit

Eine Woche voller Klang und Schönheit endete mit dem Montagskonzert. Zum ersten Mal gab es auch Jazz zu hören.
An Pfingsten, so die biblische Lehre, löst sich die allgemeine Sprachverwirrung unter den Menschen auf. Das (Kammer-) Musikfestival auf Schloss Cappenberg ist ein schönes Beispiel dafür, dass dies tatsächlich gelingen kann: Musik von morgens bis abends... | (Quelle: derwesten.de / von Barbara Höpping)

Weiterlesen …

Abschlusskonzert mit herausragendem László Kuti

Mit überwiegend leisen Tönen endete am Pfingstmontag das siebente Kammermusik-Festival auf Schloss Cappenberg. Dafür waren es im Mittelpunkt des Abends die wohl beliebtesten Töne, die Mozart je zu einem kammermusikalischen Werk gesetzt hat: sein (einziges) Klarinettenquintett. So kam mit dem Ungarn László Kuti noch einmal ein herausragender Bläser aufs Podium. Insgesamt hatten bei dieser Festival-Ausgabe die Streicher und Pianisten dominiert.| (Quelle: ruhrnachrichten.de / von Karsten Mark)

Weiterlesen …

Stars und Sterne funkelten in der Nacht

War das eine Nacht! Sie begann um 19.30 Uhr in der Stiftskirche; die Sonne drängte noch durch die Gitterfenster ins Zentrum des mittelalterlichen Raumes. Sie endete um Null Uhr, erleuchtet vom Schein der Kerzen und dem Funkeln der Sterne am Firmament und der Stars um Mirijam Contzen. „...in die Nacht“ hieß das viereinhalbstündige Konzert am Freitag und war nicht lang genug. „Nach dem Messiaen könnt ihr doch jetzt nicht schlafen gehen!“, empörte sich ein völlig aufgelöster Gast und wollte seiner Familie, die nach Hause strebte, gar nicht folgen. | (Quelle: derwesten.de / von Barbara Höpping)

Weiterlesen …

Klassik trifft Improvisation

„Das war doch kein Jazz!“ „Doch, das war Improvisation und Improvisation ist Jazz!“ „Klassische Musiker können doch gar nicht improvisieren!“ Die Diskussionen schlugen hohe Wellen. Aber ganz klar war: In der nächtlichen „Jazzline“ am Pfingstsonntag des Musikfestivals Cappenberg war etwas völlig Neues entstanden.| (Quelle: derwesten.de / von Barbara Höpping)

Weiterlesen …